pokerstop-header-888.jpg
Startseite / WSOP 2011 / WSOP Geschichte

WSOP Geschichte

party poker test Deutsch
Die allererste World Series of Poker fand 1970 statt, damals gab es nur ungefähr 50 Pokertische in der ganzen Stadt Las Vegas. Der Veranstaltungsort hatte ungefähr die Größe eines Hotelzimmers und es gab nur eine Handvoll an Teilnehmern, die keine Ahnung hatten, dass sie Pokergeschichte schreiben würden.

Benny Binion gilt als der Vater der WSOP, allerdings gab es noch zwei weitere Leute die massiv zum Erfolg beigetragen haben. Vic Vickrey ein Spieler mit detailliertem Wissen über die inneren Zirkel der Glückspielindustrie und mit einer Vision für die Zukunft des Pokers und der zweite war Tom Moore. Zusammen waren Vic und Moore dafür verantwortlich die Spieler für die allererste WSOP einzuladen. Da die Spieler nur auf Einladung teilnehmen konnten und da nur so wenige Pokerspieler an dem Event teilnahmen, kümmerte sich niemand, um das Spielergebnis der Serie. Heutzutage kann man die Presse, rund um die WSOP bereits als hysterisch bezeichnen. Der allererste Gewinner Johnny Moss, wurde von den anderen Teilnehmern gewählt, er musste also praktisch kein Event gewinnen, um sich den Titel zu holen.

In der zweiten Edition der Serie wurden ein paar Verbesserungen eingeführt. Das ganze Event wurde als Freezeout Turnier gespielt, es gab nur sieben Teilnehmer und jeder bezahlte einen Buy-in in Höhe von $5.000. Johnny Moss war wieder der Gewinner und verteidigte seinen Titel. Amarillo Slim Preston war der erste signifikante Gewinner des Events, denn er wurde der erste große Botschafter des Pokers. Sein 1972 WSOP Sieg war wahrscheinlich die größte Wende in der Geschichte des Spiels.

1973 war bereits das erste Jahr, in dem die WSOP im Fernsehen übertragen wurde. Die Bilder boten der Öffentlichkeit das allererste Mal einen Einblick in die WSOP. Puggy Pearson gewann damals, gefolgt wieder einmal von Johnny Moss, dem Doyle Brunson folgte. Und der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte….
Heutzutage nehmen an jedem der 50 und mehr Events mehrere tausend Pokerspieler und Glücksritter teil. Viele dieser Teilnehmer qualifizieren sich online auf Online Pokerseiten wie PokerStars, welche ihren Mitgliedern viele Möglichkeiten eröffnen sich für einen Bruchteil des eigentlichen Buy-ins für ein WSOP Event zu qualifizieren.


Bookmark and Share