pokerstop-header-888.jpg
Startseite / Poker Turnier / Die Blinds im Pokerturnier stehlen

Die Blinds im Pokerturnier stehlen

party poker test Deutsch
Die mittleren Phasen eines Pokerturniers können schwer zu meistern sein. Ein Element in der Mitte eines Turniers ist sehr wichtig, sie sollten die Pötte Pre-Flop aufnehmen, dies heißt "Die Blinds stehlen".

Sobald die Blinds einen größeren Teil ihres Chipstapels präsentieren ist es der Schlüssel zum soliden Turniermanagement soviel wie möglich  zu stehlen. Die Blinds öfter zu erhöhen hat auch den Vorteil, dass es ihr Spiel ausbalanciert, was es für ihre Gegner schwer macht ihr erhöhen zu interpretieren und daher zahlen sich ihre hohen Hände öfter aus.

An diesem Zeitpunkt des Turniers, sollten sie den Pot jedes Mal mit einem Raise betreten, wenn sie eine Hand spielen, aber vergessen sie nicht, das die Position immer noch ein kritischer Faktor ist, wenn sie darüber nachdenken die Blinds zu stehlen. Wählen sie ihren Platz: Spielen sie tight von einer frühen Position, aber attackieren sie die Blinds mit einer Vielfalt an Händen von einer späten Position. Zum Beispiel würden sie von einer hinteren Position mit einer Hand 9T suited die Hand öffnen, Ax suited, alle Pärchen, zwei Bildkarten und selbst wenn sie am Button sind oder Verliererkarten haben. Wenn der Pott vor ihnen in später Position bereits erhöht wurde, dann würden sie mit einer starken Hand danach Ausschau halten zu callen oder einen re-raise Bluff zu machen um den Versuch zu machen den Pre-Flop Pott zu bekommen.

Lassen sie uns den Fall annehmen, dass sie ein Pocket Pärchen Zehnen haben und 10.000 Chips. Ein Gegner der vor ihnen in mittlerer Position sitzt erhöht vor dem Flop um 1.500. Die Größe und seine Position gegeben, schätzen sie ihn wahrscheinlich mit zwei Bildkarten ein, suited Ax oder einem mittleren Pärchen. Sie fühlen das sie erhöhen wollen (ein Call, würde ihnen KEINE Information darüber geben wo sie stehen - und würde sie in eine ungemütliche Position manövrieren, wenn sie mit einem Flop mit Over-Cards konfrontiert werden).

Also, wie viel sollten sie erhöhen? Selbstverständlich gibt es eine ganze Menge Taktiken, aber dies sieht wie ein klassischer Fall aus bei dem sie einen "Diebstahl" machen können, in dem sie All-in gehen. Wenn ihr Gegner keine gute Hand hat, dann wird er wahrscheinlich gezwungen sein zu folden. Wenn sie einen kleineren Re-Raise machen dann werden sie Pot verpflichtet nach dem Flop, während ihre Position sehr einfach mit Bildkarten gestört werden kann. Selbst wenn der Flop als 10 - 6 - 2 Regenbogen kommt oder was ähnliches, dann wird ihr Gegner wahrscheinlich seine zwei Bildkarten, Ax oder Pärchen Siebenen checken und dann folden. Daher erhöht sich ihre Möglichkeit in dieser Situation zu gewinnen in dem sie All-in gehen.

An diesem Zeitpunkt des Turnier kann es sehr von Vorteil sein All-in zu gehen mit Händen wie AK, AQ, 99 und TT. Sie machen es ihren Gegnern schwer: Sie müssen entweder ihre unbeeindruckenden, aber spielbaren Hände hinschmeißen oder müssen einsehen, dass sie sich während ihres Turnierlebens ständig in Münzewerfen Situation befinden.

Sie sind sogar noch mächtiger, wenn sie die Typen von Händen mit denen sie diese Taktik ausführen, wechseln können. Wenn ihre Gegner sie mit Pärchen von Neunen oder Zehnen oder beim Bluffen erwischen, dann ist es viel wahrscheinlicher, das sie  callen wenn sie diese Taktik mit einer Monsterhand ausführen und dann werden sie realisieren, dass sie stark unterlegen sind.

Lassen sie sich nicht davon tragen, aber behalten sie im Kopf, dass wenn immer sie denken, das es wahrscheinlich ist, dass die Chancen bei ihnen liegen, dann sollten sie aggressiv gegen die Blinds und Einsätze ihrer Gegner in den mittleren Phasen eines Turniers vorgehen. Dies ist nicht nur eine großartige Strategie zu Geld zu kommen, aber auch um einen großen Chipstapel aufzubauen, der sie den ganzen Weg bis ganz nach oben tragen wird.


Bookmark and Share